Weiterbildung Fachärztin und Facharzt für Gefässchirurgie

Die Universitätsklinik für Gefässchirurgie am Inselspital Bern hält den Weiterbildungsstatus der Kategorie A (2 3/4 Jahre) für den Facharzttitel FMH Gefässchirurgie (hier). Wir bieten ein attraktives Weiterbildungsprogramm für Assistenzärztinnen und -ärzte mit niederschwelliger Möglichkeit zur Rotation auf Intensivmedizin (6 Monate) und Angiologie (6-9 Monate).

Die Weiterbildung an unserer Klinik umfasst:

  • Betreuung von ambulanten Patientinnen und Patienten in unserer spezialisierten Aortensprechstunde
  • stationäre Betreuung von Patientinnen und Patienten in einem grossen Team gefässchirurgischer und internistischer Fachärztinnen und Fachärzte
  • Beantwortung fachspezifischer Notfallkonsilien im Rahmen der Einführung in die Tätigkeit als Dienstärztin oder Dienstarzt
  • operative Tätigkeit an einer Klinik mit ausgesprochen grossem Leistungsspektrum an hochspezialisierten endovaskulären und offen chirurgischen Eingriffen im klassischen Operationssaal, Katheterlabor und im Hybrid-Operationssaal

Besonders wichtig ist uns eine strukturierte und persönliche Förderung der Weiterbildung. Allen Assistenzärztinnen und -ärzten wird bei Stellenantritt eine Mentorin oder ein Mentor zugeteilt, welcher die Weiterbildungszeit begleit. Es finden regelmässige Gespräche zur Planung von kurz- und langfristigen Weiterbildungszielen sowie von internen und externen Forbildungsmöglichkeiten wie Kursen oder Kongressen statt. Mittels Integration von Entrustable Professional Activities (EPA) im klinischen Alltag wird der Weiterbildungsstand laufend erfasst und das Teaching gefördert. Sind fachübergreifende Rotationen (z.B. Allgemeinchirurgie, Angiologie, Intensivmedizin) gewünscht oder erforderlich, unterstützen wir deren Planung intern oder falls gewünscht an anderen Spitälern im In- oder Ausland.

Auch die Forschungstätigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung und wird deshalb für alle Assistenzärztinnen und -ärzte unterstützt. Es besteht eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Anschluss an bestehende Forschungsprojekte oder zur Planung und Durchführung eigener Forschungsideen oder zur Durchführung einer Dissertation.

Unser Weiterbildungsprogramm wird koordiniert von einer Oberärztin mit der Zusatzqualifikation eines Master in Medical Education und entspricht modernsten Standards für eine qualitativ hochstehende und strukturierte Ausbildung. Die Weiterbildung hat zum Ziel, das Europäische Examen für Gefässchirurgie (FEBVS; Fellow of the European Board of Vascular Surgery), welches Teil des Schweizerischen Examens und Bedingung für den Facharzt ist, erfolgreich bestehen zu können.

Kontakt

Dr. med. et MME Corinne Kohler
Oberärztin
Kontakt per E-Mail